INKLUSIVES ARBEITSPROJEKT FÜR MENSCHEN MIT PSYCHISCHEN BEEINTRÄCHTIGUNGEN

 

IMG_0678_600x600IMG_0806_580x580IMG_0691_1000x1000

 

Organic Village ist eine anerkannt gemeinnützige Initiative, die Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen unbürokratisch-niedrigschwellig ein gesundes, inklusives Arbeitsfeld bietet. ‚Inklusion‘ bedeutet dabei weitgehend im ’normalen Arbeitsumfeld‘, – also jenseits von therapeutischen Tages- und Werkstätten.

 

Organic Village hat mit der Landeshauptstadt Potsdam ein ‚Zuverdienst-Projekt für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen‘ vereinbart, – das erste Projekt dieser Art für die Region Potsdam und Potsdam-Mittelmark.

 

Ein wichtiger Grundgedanke unserer Arbeit lautet: „Gesundheit ist ansteckend!“

 

Ein weiterer wichtiger Grundgedanke unserer Arbeit lautet: „Trotz psychischer Beeinträchtigung ist eine Verbesserung der Lebensqualität durch Tagesstruktur und sinnvolle Arbeit immer möglich!“

 

Ziel der Organic Village Initiative ist die Stabilisierung und soweit wie möglich die (Wieder-) Eingliederung in Ausbildung und/oder in den Arbeitsmarkt.

 

Dabei arbeiten wir im wesentlichen mit Menschen, die sich nach individuellen Konzepten stabilisieren bzw. auf die Arbeitswelt vorbereiten möchten. D.h. Klienten, die – aus welchen Gründen auch immer – nicht jeden Tag eine bestimmte Stundenzahl arbeiten können.

 

Zu unserem aktuellen Image-Flyer (den Sie bei uns gratis, auch in höheren Stückzahlen, anfordern können) geht es … hier

 

Zu unserem aktuellen Zuverdienst-Flyer (den Sie bei uns gratis, auch in höheren Stückzahlen, anfordern können) geht es … hier

 

Die Einrichtungen des öffentlichen Gesundheitssystems können oftmals nicht individuell genug auf den Einzelfall abgestimmt werden – oder diese werden aus Stigmatisierungsgründen abgelehnt.

 

An dieser Stelle versuchen wir besonders niedrigschwellig (‚heute anfragen, morgen anfangen‘) und unbürokratisch individuelle Lösungen zu erarbeiten, um die jeweilige Situation zu stabilisieren und dadurch eine Verbesserung der Lebenssituation zu erreichen. Ggf. geht es auch darum an einem offiziellen ‚Zuverdienstprojekt‘ teilzunehmen, oder auch darum eine ‚berufliche Wiedereingliederungsmaßnahme‘ oder Ausbildung beginnen oder weiterführen zu können.

 

Die Organic Village gGmbH gehört dem gemeinnützigen Organic Village Inklusions Verein e.V.. Der Verein hatte sich aus der gemeinsamen Arbeit von psychisch beeinträchtigten Menschen und Angehörigen gebildet.

 

POTSDAMER NEUESTE NACHRICHTEN, ‚Einpflanzen mit Bohne‘, Kräuterschule bei Organic Village … Artikel jetzt lesen

 

POTSDAMER NEUESTE NACHRICHTEN, ‚Endlich ein selbstbestimmtes Leben‘, Reportage über Organic Village … Artikel jetzt lesen

 

DEUTSCHLANDRADIO, Selbstbestimmung und Angehörigenperspektive, über den Vortrag von Julia von Hohenthal, Organic Village auf dem World Congress of Psychiatry … Radiobeitrag jetzt anhören

 

HelpFM UKW 95,3, Radio-Interview bei Organic Village … Radiobeitrag jetzt anhören

 

RBB, TV-Beitrag: Ein Organic Village Mitarbeiter stellt sich vor … TV-Beitrag jetzt ansehen

 

 

Organic Village gGmbH ist Mitglied in

  • Der Paritätische, Landesverband Brandenburg e.V.
  • PSAG – Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft Potsdam
  • DDPP – Dachverband Deutschsprachiger PsychosenPsychotherapie

 

Wir kooperieren u.a. mit den Prinzessinnengärten, Kreuzberg, dem DRK, Potsdam und der CRESO gGmbH, Potsdam.

Wir arbeiten zusammen u.a. mit der AWO, Potsdam, der Ernst-von-Bergmann-Klinik, Potsdam und der Fliedner-Stiftung, Potsdam.

 

Organic Village gGmbH ist mit dem Potsdamer Projekthof AZAV-zertifiziert.

 

IMG_1505_1000x1000IMG_0643_1000x1000IMG_0113_1000x1000

 

 

Neben der Inklusion von Menschen im Bereich Arbeit wird der regelmäßige, ‚trialogische‘ Austausch (trialogisch: ‚Austausch zwischen Menschen mit psychischen Erkrankungen, Angehörigen und Therapeuten auf gleicher Augenhöhe) sowie die Vermittlung von Informationen im Bereich psychischer Erkrankung bzw. Psychoseerfahrung angestrebt.

 

Menschen, die ‚frisch’ aus Psychiatrien (als sogenannt ‚geheilt’) entlassen werden, sind in aller Regel nicht unmittelbar in der Lage eine Arbeitsstelle im sogenannten ‚ersten Arbeitsmarkt’ zu bekleiden.

 

Eine fehlende Unterstützungs-Infrastruktur (z.B. durch am Menschen interessierte Therapeuten, Freunde, Familie, sinnvolle Arbeitsmöglichkeiten, Wohnmöglichkeiten, Infos, gesunde Ernährung etc.), medikamentöse Überdosierung, Perspektivlosigkeit, Stigmatisierung und Einsamkeit führen häufig zu sogenannten ‚Drehtür-Patienten‘, also solchen Patienten, die regelmäßig und immer wieder in die Psychiatrie zurückkehren, da sie keinen nachhaltigen Ansatzpunkt finden dem Teufelskreis zu entfliehen.

 

Psychoserfahrene Menschen in der sogenannten ‚Dritten Welt‘ haben übrigens z.T. bessere Chancen auf gesellschaftliche Akzeptanz und Recovery als in unseren westlichen Industriestaaten. Die Gründe dafür sind komplex und es lohnt sich darüber nachzudenken: Gesundungswege aus der Psychose benötigen zunächst einmal viel Zeit und Geduld. Viel Zeit und Geduld. Viel Zeit und Geduld… Unsere Vorfahren hatten ‚Zeit wie Heu‘, wir hingegen sind heute in aller Regel ‚zeitlich verarmt‘. Neben dem Faktor ‚Zeit‘ spielen bei der Recovery aber auch andere Faktoren eine wichtige Rolle: Eine grundsätzliche Liebe zum Menschen, die Fähigkeit mit Schwächen umzugehen (bei sich selbst und damit bei anderen), Stigmatisierung/Ausgrenzung, eine gewisse Hörigkeit gegenüber der klassischen Medizin (z.B. im Sinne folgender Täuschungen: ‚Mit welchen Pillen können wir ‚die Krankheit‘ unseres Angehörigen schnellstmöglich wieder wegmachen? Oder ihn zumindest so einstellen, dass er den ganzen Schlamassel nicht mehr so stark mitbekommt? Wie machen wir es, dass er wieder genauso funktioniert wie vorher?‘), das Anhaften an bestimmte (Vor-)Bilder der Ursprungsfamilie, das starre Festhalten an Vergangenem, das Nicht-Wahrnehmenwollen des Symbolcharakters jeglicher ‚Krankheit‘ etc.

 

Organic Village unterstützt Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen vor allem im Bereich Arbeiten und ist somit ein Brückenglied zu möglichst viel Autonomie, ‚Normalität’ und Gesundheit.

 

‚Wir können eine Heilung nicht erzwingen …

aber wir können eine Umgebung schaffen, die Heilung begünstigt …’

(Eugen Bleuler, Begründer der modernen Psychiatrie)

 

In der Basis antizipieren wir bei jedem Menschen eine grundlegende geistige Gesundheit, auch wenn im Vordergrund psychische Probleme vorherrschend sein mögen.

 

Wir glauben, dass eine Verbesserung der Situation immer möglich ist. Solange Menschen leben, gibt es begründete Hoffnung. Es gibt immer wieder positive Veränderungen, auch nach vielen Jahren psychotischer Episoden.

 

Wir glauben an die positive Wirkung von Handarbeit, handwerklicher Arbeit und – soweit wie möglich – Arbeiten in der freien Natur.

‚Heilung entsteht dort, wo Himmel und Erde sich berühren…’

(buddhistischer Heilungsgrundsatz)

 

Wir sehen Organic Village weder als ‚anti-psychiatrische’ noch als ‚alternativ-psychiatrische’ Einrichtung, eher als komplementäres Brückenglied zu den bereits bestehenden Unterstützungseinrichtungen wie z.B. der klassischen Psychiatrie, Tageskliniken etc. bzw. den bereits bestehenden Einrichtungen des sozialpsychiatrischen Dienstes.

Warum ist SINNVOLLE ARBEIT auf dem Recoveryweg eigentlich so wichtig? Psychisch erkrankte Menschen haben im Vergleich zu sogenannten psychisch Gesunden lediglich 20 – 25 % der üblichen sozialen Kontakte. Die Isolation, die auch ihre Familien betrifft, führt mit der Zeit zur Abnahme des sogenannten sozialen Netzwerkes. Ein tragfähiges soziales Netzwerk mit vertrauensvollen Beziehungen hat jedoch einen wesentlichen Einfluss auf den weiteren Krankheitsverlauf und die soziale Integration. Die Erkrankung zieht weitere soziale Benachteiligungen nach sich, die mit der ursprünglichen Krankheit in keinem ursächlichen Zusammenhang stehen: Die Chancen, eine eigene Wohnung zu bekommen oder eine Arbeitsstelle zu erlangen, sind für Betroffene wesentlich niedriger als für sogenannte Gesunde. Gerade der Bereich Arbeit hat bei den Betroffenen selbst jedoch einen hohen Stellenwert auf ihrer Wunschliste. Tatsache ist, dass ein Großteil psychisch kranker Menschen arbeitslos ist. Als Folge müssen viele (ehemalige) Kranke am Rande unserer Gesellschaft leben, oft mit Mitteln versehen, die unter dem Existenzminimum liegen. Häufig bewegen sie sich im verhängnisvollen Bermudadreieck zwischen psychiatrischem Krankenhaus, Sozialfürsorge und Obdachlosenhilfe, aus dem es schwer ein Entrinnen gibt.‘ (U. Meise, R. Schmid/Gesellschaft für psychische Gesundheit/pro mente tirol/’Vom Stigma und seinen Folgen‘)

 

Wir sind von der ganzheitlichen Sichtweise psychotischen Geschehens und ihrer Gesundung des amerikanischen Psychiaters Edward Podvoll (1936-2003) inspiriert, der Psychose nicht als Krankheit betrachtete, sondern als persönlichen Entwicklungsschritt und mit seiner in den USA gestarteten ‚Windhorse-House-Bewegung’ große therapeutische Erfolge erzielen konnte.

 

 

SONY DSCSONY DSCIMG_0689_1000x1000

 

 

Edward Podvolls faszinierendes Windhorse-Konzept ging von der ‚grundlegenden geistigen Gesundheit’ (‚basic sanity‘) jedes Menschen aus. Gemeint ist, dass alle Menschen zu jeder Zeit das Potential geistig klarer Momente haben.

Ist ein Mensch auch noch so psychotisch, verwirrt oder ängstlich – das Auftauchen und Aufwachen aus diesem Zustand ist jederzeit möglich.

Darüberhinaus geht das Windhorse-Konzept davon aus, dass ein psychoseerfahrener Mensch zur Genesung eine Umgebung braucht, die ihn als ganzen Menschen wahrnimmt und ihn nicht nur auf eine Krankheitsbehandlung beschränkt. Eine heilsame Umgebung mit möglichst vielen ‚gesunden’ Personen ist charakterisiert durch Menschen, die kontinuierliche Beziehung anbieten und mitfühlende, freundliche sowie klare Begegnungen ermöglichen.

So entsteht ein Raum, in dem das wiederkehrende ‚Aufwachen’ aus der Psychose, die sogenannten ‚Inseln der Klarheit’, erkannt und gefördert werden können.

 

Die Arbeiten finden vor allem statt in folgenden Bereichen: Gartenbau, Holzwerkstatt, Hauswirtschaft, Nähstube, Aufarbeitung eines Holzsegelbootes, z.T. auch Verwaltung und Büro. An den Planungs- und Umsetzungsarbeiten beteiligt sich das gesamte Team, je nach den aktuellen Fähigkeiten des Einzelnen.

 

Unsere gemeinnützige Initiative finanziert sich über Spenden, darüber hinaus über Fachleistungsstunden, die wir gegenüber Maßnahmenträgern abrechnen können (z.B. der Stadt, Krankenkassen, der Rentenversicherung, der Jobagentur etc.) bzw. über kleinere Dienstleistungen (z.B. Garten- und Hausmeisterdienste, kleinere Umzüge etc.), die wir mit unseren Mitarbeitern erbringen.

 

Wenn Sie die Arbeit von Organic Village unterstützen wollen, freuen wir uns über Ihren Beitrag oder eine andere Art der Unterstützung, siehe unten.

 

Wir treffen uns in unregelmäßigen Abständen mit Mitarbeitern und Unterstützern zum Dialog. Besucher sind herzlich willkommen. Bitte erfragen Sie den nächsten Termin und melden Sie sich verbindlich an.

 

Unterstützen Sie die Recovery- und Anti-Stigma-Bewegung und bestellen Sie jetzt den …

 

Kalendercover…Jahreskalender 2018 RECOVERY von Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen (Hinweis: möglichst früh bestellen, da wir nur eine begrenzte Anzahl von Exemplaren auf Lager haben) – biografische Schlaglichter von authentischen Personen aus Deutschland und der Schweiz

 

VorschauInhaltsangabeBestellung

 

 

Menschenwürde wahren, Zwangseinweisung vermeiden, aufsuchende Hilfe stärken … bitte unterstützen Sie diese bundesweite Kampagne mit Ihrer Unterschrift! … hier

 

Anti-Stigma-Arbeit: Statement von Professor Thomas Bock zum Thema Stigmatisierung durch Diagnosen … hier

 

Interessante Bücher zum Thema Psychoseerfahrung, Recovery, etc. … hier

 

Interessante Artikel zum Thema …

Es ist normal verschieden zu sein, Brücke Neumünster … hier

Bevor es wieder losgeht, Andreaus Knuf … hier

Achterbahnfahrt: …, Elisabeth Richter … hier

Wir sind durch die Pharmakoindustrie getäuscht worden, Daniel B. Fisher … hier

Schizophrenie: Mediziner wollen das Krankheitsbild abschaffen … hier

„Es gibt keine Schizophrenie“ – Jim van Os (vom 11. September 2017) … hier

 

Interessante Filme zum Thema … hier

 

Informationen zu unseren Workshops … hier

 

Leistungen

Erwerben Sie eins unserer selbst hergestellten Gartenprodukte (wie z.B. Hochbeete und Gartenzäune), weitere Infos siehe … hier
 

a) Bereich Altbausanierung:

Wir führen verschiedene Hilfsarbeiten im Bereich Altbausanierung durch, aktuell in unserem Projekt ‚Horstweg/Potsdam‘.

 

 

b) Bereich Garten- und Landschaftsbau:

z.B. bauen wir individuelle Holzzäune, Kräuterspiralen, Hochbeete u.v.a.m.

 

IMG_0678_600x600IMG_0806_580x580IMG_0691_1000x1000

IMG_1505_1000x1000IMG_0643_1000x1000IMG_0113_1000x1000

 

c) Bereich Holzwerkstatt:

z. B. Anfertigen/Verlegen von Fußleisten, Regalbau, individuelle Holzlampen, kleine Reparaturen an Tischen, Stühlen, Schränken, Türen, Fenstern etc. auf Anfrage

 

 

SONY DSCSONY DSCIMG_0689_1000x1000

 

d) Galerie:

 

Wer kann bei uns mitarbeiten?

  1. Menschen mit psychisch-seelischen Erkrankungen
  2. Menschen, mit psychischen Beeinträchtigungen, die Unterstützung auf dem Weg in den allgemeinen Arbeitsmarkt oder in eine Ausbildung benötigen
  3. Menschen, die eine handwerkliche oder soziale Ausbildung absolviert haben und die gerne in einem spannenden, sozialen Projekt mitarbeiten möchten
  4. Menschen, die stunden- oder tageweise ehrenamtlich mithelfen wollen. Das ist sinnvoll und bringt gleichzeitig viel Freude! Aktuell suchen wir z.B. jeweils eine/n nette/n Ehrenamtler/in zur stundenweisen Mitarbeit in folgenden Bereichen: a) Nähstube, b) Gartenbau, c) Holz-Werkstatt (aktuell restaurieren wir u.a. ein altes Holzsegelboot). Wenn Sie gerne dabei sein wollen schicken Sie uns bitte eine Email, inkl. Vorschlag an welchem Wochentag (aktuell bieten wir an: vormittags von 9.00-12.00 Uhr) Sie regelmäßig ehrenamtlich mitarbeiten möchten.

Eine Mitarbeit ist grundsätzlich möglich an zwei bis fünf Tagen pro Woche für jeweils zwei bis sechs Stunden pro Tag.

 

Wie sieht die Mitarbeit bei uns aus?

 

Phase 1: Kennenlernen, orientieren, einarbeiten

 

Kontaktaufnahme per Telefon oder Email mit Terminfindung für ein Kennenlerngespräch auf unserem Projekthof in Potsdam. Gerne mit einer Vertrauensperson, einem Angehörigen oder Betreuer. Führungen für Gruppen sind nach Absprache möglich.

 

Eine Mitarbeit ist grundsätzlich möglich an zwei bis fünf Tagen pro Woche für jeweils zwei bis sechs Stunden pro Tag.

 

Die praktische Arbeit auf unserem Projekthof umfasst Tätigkeiten im Bereich Gartenbau, Holzwerkstatt, Hauswirtschaft, Nähstube oder ggf. auch im Bürobereich. Es gibt keine fachlichen Voraussetzungen, jeder wird angeleitet und wir sind im laufenden Austausch über die geleistete Arbeit. Es kann nach Anleitung alleine gearbeitet werden oder mit anderen zusammen.

 

Pausen und Auszeiten sind anfänglich jederzeit möglich.

 

Mittags bieten wir eine Yoga- oder eine Qi-Gong-Stunde an (Teilnahme freiwillig).

 

Wünschenswert ist, dass der/die Interessent/in im ärztlichen oder sozialpädagogischen Kontakt steht.

 

Sobald der/die Interessent/in eingearbeitet ist und sich entschließt weiter mit zu arbeiten, bemühen wir uns im gemeinsamen Dialog um eine Finanzierung.

 

Die Phase der Orientierung/Arbeitserprobung ist individuell ausgestaltet und unterschiedlich lang. Ebenso wie es von dort aus weitergeht.

 

 

Phase 2: Ausrichtung, Spezialisierung im Bereich Arbeit oder Ausbildung

 

Nach der Orientierungsphase gibt es mehrere Möglichkeiten:

 

• Zuverdienst: offizielles Zuverdienstprojekt auf unserem Projekthof oder bei externen Arbeitgebern, 2-15 Stunden wöchentlich … zu unserem aktuellen Zuverdienst-Flyer (den Sie bei uns gratis, auch in höheren Stückzahlen, anfordern können) geht es … hier

 

• virtuelle Werkstatt/Aussenwerkstattplatz: auf unserem Projekthof oder bei externen Arbeitgebern über unsere Kooperation mit einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM), 30 Stunden wöchentlich

 

• Unterstützte Beschäftigung (UB): Jobcoaching in externen Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes (in Vorbereitung, bitte anfragen)

 

Wir begleiten die Beschäftigten vor Ort und verfolgen mit Ihnen gemeinsam das Ziel der Vorbereitung auf eine berufliche Ausbildung (z.B. in einem Berufsbildungswerk) oder der Anstellung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt.

 

So können Sie unsere Arbeit unterstützen:

  1. Steuerabzugsfähige Geldspenden (auch kleine Beträge helfen!) zur Finanzierung der gemeinnützigen Organic Village Initiative zugunsten von Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen. Wir senden Ihnen eine entsprechende Spendenbescheinigung zu. Unsere Kontoverbindung: GLS Bank, IBAN: DE81 4306 0967 1125 6378 00, BIC: GENODEM1GLS, Spender… (Name/Vorname/Straße/Hausnummer/PLZ/Wohnort)
  2. kleinere Haus-Dienstleistungen beauftragen (wie z.B. Entrümpelungen, kleinere Garten- und Hausmeisterdienste, kleinere Umzüge und Renovierungen usw.), weitere Infos siehe … hier
  3. Sachspenden (z.B. Werkzeug, Gartengeräte, Holz etc.)
  4. ehrenamtliche Mitarbeit, – das ist sinnvoll und bringt gleichzeitig viel Freude! Aktuell suchen wir z.B. jeweils eine/n nette/n Ehrenamtler/in zur stundenweisen Mitarbeit in folgenden Bereichen: a) Gartenbau, b) Textilwerkstatt, c) Holzwerkstatt (aktuell restaurieren wir u.a. ein altes Holzsegelboot). Wenn Sie gerne dabei sein wollen schicken Sie uns bitte eine Email, inkl. Vorschlag an welchem Wochentag (aktuell bieten wir an: vormittags von 9.00-12.00 Uhr) Sie regelmäßig ehrenamtlich mitarbeiten möchten.
  5. Möchten Sie zugunsten des Projekts einen besonderen Workshop anbieten? z.B. Kräutergärtnern, Herstellung von Seifen und Salben, Korbflechten, Yoga, Trommeln, Meditation, spirituelles Singen, Malerei etc.pp. Wir stellen den Raum, übernehmen Einladung, Organisation etc.
  6. unterstützen Sie die Recovery- und Anti-Stigma-Bewegung und bestellen Sie jetzt den …

 

Kalendercover…Jahreskalender 2018 RECOVERY von Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen (Hinweis: möglichst früh bestellen, da wir nur eine begrenzte Anzahl von Exemplaren auf Lager haben) – biografische Schlaglichter von authentischen Personen aus Deutschland und der Schweiz

 

VorschauInhaltsangabeBestellung

 

 

WENN SIE SPENDEN MÖCHTEN…

 

Die Arbeit der gemeinnützigen Organic Village Initiative ist ohne Spenden nicht möglich. Sie helfen damit Menschen, die oftmals durch das offizielle Hilfenetz unseres Sozialstaats nicht aufgefangen werden können. Auch kleine Beträge kommen an. Am meisten helfen uns regelmäßige Spenden.

Zu Beginn des Folgejahres übersenden wir Ihnen unseren Jahresbericht und eine offizielle Spendenbescheinigung.

Für Sachspenden oder komplexere Spenden (z.B. als Erblasser) kontaktieren Sie uns bitte direkt.

Vielen Dank!

 

Ich möchte folgenden Betrag spenden:

 Betrag: , Euro


Ich möchte mit folgender Regelmäßigkeit spenden:




 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Organic Village gemeinnützige GmbH

INKLUSIVES ARBEITSPROJEKT FÜR MENSCHEN
MIT PSYCHISCHEN BEEINTRÄCHTIGUNGEN

 

 

 

Anschrift:

Horstweg 105
14478 Potsdam
Tel. 0331 – 2436 665 – 0
Fax 0331 – 2436 665 – 9

 

Geschäftsführung: Julia von Hohenthal, Christian Herboth, Alexander von Hohenthal

 

info (at) organic-village.de
www.organic-village.de

 

Anfahrt:
…mit dem öffentlichen Nahverkehr:
Vom Hauptbahnhof Potsdam mit der ‚Tram‘ 91/92/93/96/98 vier Stationen bis zur Haltestelle ‚Potsdam, Waldstraße/Horstweg‘
…mit dem PKW:
Von der Nuthe-Schnellstraße Richtung Potsdam (A115) die Abfahrt ‚Horstweg‘ nehmen und nach links in den Horstweg fahren. Nach ca. 1 KM liegt das Grundstück auf der rechten Seite (es ist das letzte Grundstück auf dem Horstweg). Parkmöglichkeiten gibt es in den anliegenden Straßen ‚Waldstraße‘ oder ‚Heinrich-Mann-Allee‘.

 

Spendenkonto (auch kleine Beträge helfen!)
GLS Bank, IBAN: DE81 4306 0967 1125 6378 00, BIC: GENODEM1GLS

 

SteuerNr. Finanzamt Potsdam, Steinstr. 104-106, 14480 Potsdam,
Steuernummer 046/125/01942

 

Handelsregister Amtsgericht Potsdam HRB 27003 P

 

 

 

AZAV – Zugelassener Träger

Organic Village gGmbH ist mit dem Standort des Potsdamer Projekthofes Horstweg 105, 14478 Potsdam, AZAV-zertifiziert: die Anforderungen des § 178 SGB III sowie die Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) sind erfüllt. Folgende Maßnahmen dürfen durch Organic Village gGmbH durchgeführt werden:

  • Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung nach § 45 Absatz 1 Satz 1 Nummer 1-5 des Dritten Buches Sozialgesetzbuch
  • Maßnahmen zur Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben nach dem Siebten Abschnitt des Dritten Kapitels des Dritten Buches Sozialgesetzbuch

 

Betriebsnummer 29 702 390
UST-ID-NR DE29 3016 972

 

Zu unseren AGBs gehtshier

 

Zu unserem aktuellen Image-Flyer (den Sie bei uns gratis, auch in höheren Stückzahlen, anfordern können) geht es … hier

 

Zu unserem aktuellen Zuverdienst-Flyer (den Sie bei uns gratis, auch in höheren Stückzahlen, anfordern können) geht es … hier

 

Die Organic Village gGmbH ist eine 100%ige Tochtergesellschaft des gemeinnützigen Organic Village Inklusions Verein e.V. Der Verein hatte sich aus der gemeinsamen Arbeit von psychoseerfahrenen Menschen und Angehörigen gebildet.

 

Organic Village gGmbH ist Mitglied in

  • Der Paritätische, Landesverband Brandenburg e.V.
  • PSAG – Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft Potsdam
  • DDPP – Dachverband Deutschsprachiger PsychosenPsychotherapie

 

Wir kooperieren u.a. mit den PRINZESSINNENGÄRTEN, Berlin-Kreuzberg, dem DRK, Potsdam, der Ernst-von-Bergmann-Klinik, Potsdam und der CRESO gGmbH, Potsdam. Wir arbeiten zusammen u.a. mit der AWO, Potsdam und der Fliedner-Stiftung, Potsdam.

 

Haftungshinweis
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass Betreiber von Webseiten durch das Anbringen eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten haben. Dies kann – so das LG – dadurch verhindert werden, dass der Betreiber sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Für Verweise auf den Seiten der Organic Village gemeinnützige GmbH möchten wir ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf den Linktext, die Gestaltung, evtl. Verletzungen geltender Rechte, auch Marken- und Titelrechte und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Wir distanzieren uns ausdrücklich von den Linkformulierungen, sowie von allen Inhalten aller Seiten auf die wir Verweise gesetzt haben und machen uns ihre Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Website angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die bei uns angemeldeten Banner oder Links führen. Wir bemühen uns, möglichst genaue und zuverlässige Informationen auf unseren Webseiten zu veröffentlichen. Wir können jedoch keinerlei Gewähr für die Richtigkeit aller veröffentlichten Informationen leisten. Jegliche Haftung für den Fall von Irrtümern oder Auslassungen auf unseren Webseiten wird ausgeschlossen.

Hintergrundfoto: Robbiy/www.photocase.de

Datenschutzerklärung

 

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Sie werden im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften geschützt. Im Folgenden finden Sie Hinweise, welche Daten während Ihres Besuchs auf unserer Homepage erfasst und wie diese genutzt werden.

 

  1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie des betrieblichen Datenschutzbeauftragten

 

Diese Datenschutz-Information gilt für die Datenverarbeitung durch:

Verantwortlicher: Organic Village gGmbH

Horstweg 105, 14478 Potsdam

Telefon: +49 331 243 66 650

Fax: +49 331 243 66 659

info@organic-village.de

www.organic-village.de

 

Der betriebliche Datenschutzbeauftragte der Organic Village gGmbH ist unter der Email-Adresse datenschutz@organic-village.de erreichbar.

 

  1. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung

 

  1. a) Beim Besuch der Website

Beim Aufrufen unserer Website www.organic-village.de werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name und URL der abgerufenen Datei,
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres AccessProviders.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

Darüber hinaus setzen wir beim Besuch unserer Website Cookies sowie Analysedienste ein. Nähere Erläuterungen dazu erhalten Sie unter den Ziff. 4 und 5 dieser Datenschutzerklärung.

 

  1. b) Bei Nutzung unseres Kontaktformulars

Bei Fragen jeglicher Art bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit uns über ein auf der Website bereitgestelltes Formular Kontakt aufzunehmen. Dabei ist die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse erforderlich, damit wir wissen, von wem die Anfrage stammt und um diese beantworten zu können. Weitere Angaben können freiwillig getätigt werden.

Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung.

Die für die Benutzung des Kontaktformulars von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage automatisch gelöscht.

 

 

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  1. Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  2. die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  3. für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  4. dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

 

  1. Speicherdauer und Löschung

 

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

 

  1. Cookies

 

Wir setzen auf unserer Seite Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware.

In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten.

Der Einsatz von Cookies dient einerseits dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. So setzen wir sogenannte Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Website bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen unserer Seite automatisch gelöscht.

Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen.

Zum anderen setzten wir Cookies ein, um die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten (siehe Ziff. 5). Diese Cookies ermöglichen es uns, bei einem erneuten Besuch unserer Seite automatisch zu erkennen, dass Sie bereits bei uns waren. Diese Cookies werden nach einer jeweils definierten Zeit automatisch gelöscht.

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich.

Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können.

 

Dauer der Speicherung von Cookies:

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

 

 

  1. Analyse-Tools

 

  1. a) Tracking-Tools

Die im Folgenden aufgeführten und von uns eingesetzten Tracking-Maßnahmen werden auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO durchgeführt. Mit den zum Einsatz kommenden Tracking-Maßnahmen wollen wir eine bedarfsgerechte Gestaltung und die fortlaufende Optimierung unserer Webseite sicherstellen. Zum anderen setzen wir die Tracking-Maßnahmen ein, um die Nutzung unserer Webseite statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten. Diese Interessen sind als berechtigt im Sinne der vorgenannten Vorschrift anzusehen.

Die jeweiligen Datenverarbeitungszwecke und Datenkategorien sind aus den entsprechenden Tracking-Tools zu entnehmen.

  1. i) Google Analytics

Zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung unserer Seiten nutzen wir Google Analytics, ein Webanalysedienst der Google Inc. (https://www.google.de/intl/de/about/) (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; im Folgenden „Google“). In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies (siehe unter Ziff. 4) verwendet. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website wie:

Browser-Typ/-Version, verwendetes Betriebssystem, Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite), Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse), Uhrzeit der Serveranfrage,

werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die Informationen werden verwendet, um die Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu Zwecken der Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung dieser Internetseiten zu erbringen. Auch werden diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag verarbeiten. Es wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die IP-Adressen werden anonymisiert, so dass eine Zuordnung nicht möglich ist (IPMasking).

Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung der Browser-Software verhindern; wir weisen jedoch darauf hin, dass in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich genutzt werden können.

Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie ein Browser-Add-on herunterladen und installieren (https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de).

Alternativ zum Browser-Add-on, insbesondere bei Browsern auf mobilen Endgeräten, können Sie die Erfassung durch Google Analytics zudem verhindern, indem Sie auf diesen Link klicken. Es wird ein Opt-out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert. Der Opt-out-Cookie gilt nur in diesem Browser und nur für unsere Website und wird auf Ihrem Gerät abgelegt. Löschen Sie die Cookies in diesem Browser, müssen Sie das Opt-out-Cookie erneut setzen.

Weitere Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit Google Analytics finden Sie etwa in der Google Analytics-Hilfe (https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de).

 

  1. Social Media Plug-ins

 

Wir setzen derzeit keine Social Media Plug-ins ein. Sollten wir dies tun – was auf der Website erkennbar ist – so gilt Folgendes:

Wir setzen auf unserer Website auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO Social Plug-ins der sozialen Netzwerke Facebook, Twitter und Instagram ein, um unsere Kanzlei hierüber bekannter zu machen. Der dahinterstehende werbliche Zweck ist als berechtigtes Interesse im Sinne der DSGVO anzusehen. Die Verantwortung für den datenschutzkonformen Betrieb ist durch deren jeweiligen Anbieter zu gewährleisten. Die Einbindung dieser Plug-ins durch uns erfolgt im Wege der sogenannten Zwei-Klick-Methode um Besucher unserer Webseite bestmöglich zu schützen.

 

 

  1. Betroffenenrechte

 

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft darüber zu verlangen, welche Daten die Organic Village gGmbH von Ihnen gespeichert hat, zu welchem Zweck dies erfolgte, woher die Daten stammen und an wen die Daten gegebenenfalls weitergegeben worden sind.

Insbesondere können Sie Auskunft über die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;

  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Firmensitzes wenden.

 

  1. Widerspruchsrecht

 

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info@organic-village.de

 

 

  1. Datensicherheit

 

Wir verwenden innerhalb des Website-Besuchs das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256 Bit Verschlüsselung. Falls Ihr Browser keine 256-Bit Verschlüsselung unterstützt, greifen wir stattdessen auf 128-Bit v3 Technologie zurück. Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der unteren Statusleiste Ihres Browsers.

Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

 

 

  1. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

 

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

 

  1. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

 

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2018.

Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.